Springe zum Inhalt

20-9-2011 Das Tagesgericht

Vorsicht an Gleis 29, es läuft eine Katze ein.

Kein Geld für ICE-Lücke
In neuen Bundesplänen nicht enthalten / Ausbau zwischen Appenweier und Kehl Zukunftsmusik
Die Magistrale, die zentrale Ost-West-Bahnverbindung, bleibt lückenhaft: Das Verkehrsministerium hat an die Öffentlichkeit gelangte Informationen weder bestätigt noch dementiert, dass für den Ausbau der Bahnstrecke Kehl–Appenweier kein Geld da ist.
(Offenburger Tageblatt. Das Geld vervespern gerade die Griechen.)

Wechselhaftes Wetter trübte Feste in der Region
(BADEN online. Gut für Klima und Umwelt.)

Chrysantus ist wieder auf dem Markt
Lahrer Anzeiger verlost Set mit 32 Grußkarten, gestiftet vom Kaufmann-Verlag
...Wo wird das regionale Chrysanthemenbier Chrysantus gebraut?
(Lahrer Anzeiger. Wo steht der Lahrer Storchenturm? Das Quiz zur allgemeinen Lahrer Korruption.)

Guter Humor im Sechserpack
Erstes Lahrer Humorfestival lockte zahlreiche Besucher in die Innenstadt / »Extra Art« beeindruckte
Sonnenschein strahlte über dem ersten Lahrer Humorfestival: Vor- und nachmittags lockten die sechs Wettbewerbsteilnehmer zahlreiche Besucher in die Stadt. Abends entschied sich alles: Der Geroldsecker Guller ging an das Artisten-Duo »Extra Art«.
(Lahrer Anzeiger. Normalerweise ist die City ja menschenleer. Straßenkunst gibt's anderswo als tägliche normale Dreingabe.)

Fans tobten beim Rock-Konzert
Neuauflage von »Rock in den Hall« mit AC/DC-Coverband »Hells Belles« zog über 300 Besucher an
In der Ottenheimer Rheinauenhalle wurden am Samstagabend für rund zwei Stunden die Pforten der Metal-Hölle geöffnet: Die deutsch-schweizerische Allgirl-AC/DC-Coverband »Hells Belles« heizte über 300 Zuhörern ein.
(Lahrer Anzeiger. Tobsuchtgefährdeter Bezirk.)

Neue Rebsorten zugelassen
Bonde will mehr Ökoweine
(Badische Zeitung. Wie oft noch?)

Weichen für die Zukunft von KK Krauss sind gestellt
Das ehemalige Kaufhaus soll im nächsten Jahr mit zwei größeren Einzelhandelsgeschäften wiedereröffnet werden
Das ehemalige Kaufhaus Krauss am unteren Ende der Marktstraße soll bis Mai, Juni 2012 wieder in Betrieb genommen werden. Dort werden zwei größere Einzelhandelsgeschäfte einziehen, die jeweils Erdgeschoss und erstes Obergeschoss nutzen. Wer einzieht, mochte Heinz Windhäuser noch nicht sagen.Heinz Windhäuser von der Freiherr von Maydell GmbH in Offenburg handelt für die Olymp Sigma Investitions- und Beteiligungsgesellschaft KG, die sowohl das KK in Lahr wie jenes in Emmendingen übernommen hat.
(Badische Zeitung.Nichts Genaues weiß man nicht, dafür jedes Jahr eine neue Ankündigung? KK ist schon lange mausetot.)

Patenschulen für Kamerun gesucht
Neues Projekt des Vereins Kinderrechte Afrika
(Badische Zeitung. Achten Sie auf Ihre Geldbeutel! Die Betroffenheitsgutmenschen können es nicht lassen.)

"Sowas hat nicht jeder"
Oldtimer-Traktoren lassen in Wittelbach Herzen höher schlagen / Bulldog-Treffen auf Lenzlisberg
(Badische Zeitung. Schlimmer als jede Viehseuche.)

Segen für ABC-Schützen
AN DEN HÄNDEN: Mit einem sehr gut besuchten ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der Friedenskirche begann für die Erstklässler der Johann-Henrich-Büttner-Schule in Altenheim am Samstag ein neuer Lebensabschnitt.
(Badische Zeitung. Vorsicht, Kirche!)

Loktaufe in Lahr
Am 16. Oktober bekommt eine Lok der DB Regio Südbaden den Namen Lahr/Schwarzwald. Damit soll auch auf die umweltfreundliche Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Chrysanthema hingewiesen werden. Die Stadt Lahr lädt Bürger zur Loktaufe und zum anschließenden Umtrunk an den Lahrer Bahnhof auf Gleis 6 ein.
(BADEN online. Da haben Dörfer schon ganze Züge gewidmet bekommen.)

Gartenschau Horb war ein voller Erfolg
(BADEN online. Die Kosten waren höher als die Einnahmen. Wer rechnet denn so falsch?)

Orchideen-Wiese wird gewidmet
Brüder Wenz als Namensgeber
Keine endgültige Entscheidung hat der Ortschaftsrat über die Namensgebung für die Orchideen-Wiese getroffen. Einig waren sich die Ratsmitglieder jedoch darin, dass die Wiese auf Anregung eines Bürgers künftig den Jagdaufseher-Brüdern Hans und Horst Wenz gewidmet werden soll. Diese hätten sich über Jahrzehnte hinweg große Verdienste um den Ottenheimer Wald, das Wild und die Jagd erworben.
(Badische Zeitung. Blumen geschossen?)

Frauenkörper, die inne halten
Beate Axmann zeigt ihre Bilder in der Ehemaligen Synagoge in Kippenheim
(Badische Zeitung. ???)

Eine zentrale Anlaufstelle für die ganze Ortenau
Die Landtagsabgeordneten Marwein (Offenburg) und Boser (Lahr-Wolfach) eröffnen gemeinsames Büro in Offenburg
(Badische Zeitung. Denn Offenburg liegt im Wahlkreis Lahr. Wie oft wird noch diese Grinsefrau vorgezeigt?)

Stadt der Revoluzzer und der Bähnler
Neue Dauerausstellung des Museums im Ritterhaus hat die Demokratiegeschichte und die Eisenbahnerstadt als Schwerpunkte
(Badische Zeitung. Mythenstrickschule.)

Keine Kampagne der SPD für S21
Resolution des Landesvorstand
(Badische Zeitung. Warum nicht des Landesvorstands?)

Piraten-Erfolg in Berlin
Arroganz der Etablierten
Der Wahlerfolg der Piraten in Berlin ist eine Ohrfeige für Deutschlands etablierte Parteien. Ein Teil der jungen Geisteselite fühlt sich von der Politik nicht mehr vertreten - weil sie die digitale Revolution schlicht verschlafen hat.
(SPIEGEL online. Parteienkommunikation im Tiefschlaf.)

Cornelia Pieper
Erste Liberale kritisiert Röslers Euro-Kurs
Kritik aus den eigenen Reihen: Cornelia Pieper rügt Röslers Europa-Politik. Es sei ein Fehler, die Euro-Partei FDP in Richtung Europa-Skeptiker zu profilieren.
(WELT online. Die DDR-Blockflöte ist doch als unfähig bewährte Ex-Generalsekretärin und jetzt Staatsministerin beim ebenso unfähigen Außenminister Westerwelle eine Nullnummer.)

Klaus von Dohnanyi
"Manche Lehrer bekommen zu viel Geld"
Der frühere Hamburger Wissenschaftssenator Klaus von Dohnanyi hält das deutsche Bildungssystem für unterfinanziert. Grund seien zu hohe Lehrer-Gehälter.
(WELT online. Der Mann hat recht.)

Britische Konservative wollen Austritt aus der EU
Als "bedrückendes Joch" bezeichnet ein Abgeordneter die EU-Mitgliedschaft Großbritanniens. Viele Konservative wollen stattdessen nur eine Handelsbeziehung.Bei den britischen Konservativen wächst der Druck auf Regierungschef David Cameron, in einem Referendum über den Verbleib des Landes in der EU abstimmen zu lassen. "Brüssel ist ein bedrückendes Joch geworden und verschandelt die britische Unabhängigkeit", schrieb der einflussreiche Tory-Abgeordnete und Europaskeptiker Mark Pritchard in einem Gastbeitrag für die Zeitung "Daily Telegraph".Viele Briten würden die EU als "Besatzungsmacht" empfinden, die Freiheiten einschränke, Steuern erhebe und die britische Kultur schwäche. Die Briten sollten daher in einer Volksabstimmung darüber entscheiden dürfen, ob Großbritannien anstelle einer EU-Mitgliedschaft lediglich eine Handelsbeziehung mit der EU führen solle.
(WELT online. Sind die blöde und ist nur Merkel gescheit?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.