Springe zum Inhalt

Elsässisch lernen im Vorbeigehen.

Fahndungsaufruf – Täterbeschreibung liegt vor
Sofort Zeugen gesucht: Banküberfall in Altenheim
Zum Überfall auf die Sparkasse in Altenheim heute (Donnerstag) um etwa 9 Uhr liegen der Polizei jetzt Täterbeschreibungen vor. Gesucht wird zudem ein Opel Corsa, der mit zwei Männern besetzt ist.
(Badische Zeitung. Den Bankhäusern in der Ortenau sind die Gesundheit ihrer Beschäftigten und die Sicherheit ihrer Filialen offenbar weiterhin nicht viel wert. Nichts leichter, als hier eine Bank zu überfallen.)

Der Unsinn der Woche
Abschied von der Glühbirne
Die 60-Watt-Lampe verschwindet vom Markt
Ab heute wird die 60-Watt-Glühbirne aus dem Handel verschwinden. Doch die Ortenauer haben sich an die alternativen Energiesparleuchten gewöhnt: Anders als 2009 beim Ende der 100-Watt-Lampe sind Hamsterkäufe ausgeblieben.
(Offenburger Tageblatt. Unsinn. Es gibt kein Verkaufsverbot für 60-Watt-Glühlampen, die unbegrenzt weiter angeboten werden dürfen. Nur Herstellung und Vertrieb von klaren Leuchtmitteln ab 60 Watt, die nicht mindestens die Energieeffizienzklasse C erreichen, sind verboten. Lagerware, die diese Anforderung nicht erfüllt, darf unbegrenzt weiter angeboten werden. Kann sich Reiff keine Journalisten mehr leisten?)

Edwin Heitzmann und sein Fohlenhof

Der Fohlenhof Sulzbachtal, ist der Traum eines jeden Pferdenarren. Dort betreibt Edwin Heitzmann eine Pferdezucht und einen Fohlenkindergarten. Auch alte Pferde können hier ihr Gnadenbrot erhalten. Und weil er sie einfach gerne hat, hält sich der Polizist im Ruhestand auch zwei schottische Hochlandrinder — und noch ein paar andere Tiere.
(Badische Zeitung. Die Sensation des Tages einer Lokalzeitung. Denn Berichtenswertes macht ja Ferien im Rathaus.)

Weinspaziergang mit Weinverkostung am Schutterlindenberg mit Winzer Hans Wöhrle
Im Rahmen der Thementouren durch Lahr lädt das Weingut Stadt Lahr am Samstag, 17. September 2011, um 14:00 Uhr zu einem reizvollen Rundgang am Schutterlindenberg ein...Anmeldung bis Dienstag, 13. September 2011, erforderlich beim:
Stadtmarketing Lahr...Preis: 12,00 Euro pro Person für Führung und Verkostung von fünf Weinen.
(Stadt Lahr. Städtische Reklame für ein Privatunternehmen, das vom Alkoholkonsum lebt.)

Der Papst ante portas

Arbeitssitzung im Lahrer Rathaus.

Hobbyfilmer
Ortenauer dreht Dokumentation über Apfelernte
Vom Industriemeister zum Filmemacher: Werner Erb (60) hat während der Riedwoche der Öffentlichkeit einen Film über den professionellen Apfelanbau in seinem Heimatort Dundenheim vorgestellt. An dem hatte er zwei Jahre lang gearbeitet.
(Badische Zeitung.Kommtin jeder Familie vor, allerdings nicht über Äpfel, ist mal was Sensationelles, um zu BZ-Altpapier verarbeitet zu werden. Gibt's in Neuried überhaupt Leser? In Meißenheim könnte abendfüllend über Pferdeäpfel gedreht werden.)

Leichter Anstieg bei Arbeitslosen
2749 Menschen ohne Arbeit
Im vergangenen Monat waren im Bereich Lahr der Agentur für Arbeit 2749 Menschen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Quote von 4,7 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 5,5 Prozent. Allerdings stieg die Zahl der Erwerbslosen gegenüber dem Vormonat um 55 Personen. 824 Personen meldeten sich (neu oder erneut) arbeitslos, 23 weniger als vor einem Jahr.
(Badische Zeitung. Spitzenstellung behauptet. In Deutschland ist gleichzeitig die Arbeitslosigkeit gesunken.)

Kleine Liebeserklärung
Versucherle für Schwaben
Gestern war an dieser Stelle davon die Rede, wie Lahr in einem Hamburger Wochenmagazin einfach totgeschwiegen wurde. Heute die gute Nachricht: Im Septemberheft der Monatszeitschrift Schönes Schwaben macht Christel Seidensticker ihrer Heimatstadt auf sechs Seiten eine unverblümte Liebeserklärung. Schwaben? Sie haben richtig gelesen. Schönes Schwaben! Aber auch Schwaben dürfen erfahren, wo es richtig schön ist. Und weil Seidensticker die östliche Landsmannschaft pädagogisch geschickt ans Thema heranführt, bleibt sie in der Überschrift erst mal im Konditional: "In die blumenreiche Zeitungsstadt Lahr könnte man sich verlieben."
(Badische Zeitung. Wenn Lokalchef Dürbeck ein wenig Ahnung von Geschichte hätte, wüßte er, daß auch die Badener Schwaben sind, denn den Stamm der Badener gibt es nicht.)

Pfarrer am Kreuz?
Ein Kreuz für den Begegnungsraum
Die Vorsitzende des evangelischen Krankenpflegevereins, Trude Sommer, hat der Geschäftsführerin der Diakoniestation, Michaela Hilbert-Ochs, ein Holzkreuz für den Begegnungsraum der Diakoniestation überreicht. Als Zeichen der Verbindung zu den evangelischen Gemeinden hatte die Schreinerei Bühler mit Eiche die gleiche Holzsorte für das Kreuz gewählt, aus der zuletzt auch die Kirchenbänke in der Burgheimer Petruskirche, die älteste Kirche in der Stadt, gefertigt worden waren. Nachdem das Kreuz zuvor in einer Hausandacht des Betreuten Wohnens der Diakoniestation durch Pfarrer Folkhard Krall als Gottesdienstkreuz in Dienst genommen worden war, hat es nun seinen Platz dort gefunden, wo sich Menschen zu gegenseitiger Begleitung und zu Gottesdiensten treffen.
(Badische Zeitung. Ist schon ein Kreuz mit den Frömmlern. Und wenn sie Jesus gesteinigt hätten, was gewesen wäre, wenn sie ihn - falls der Legende geglaubt werden sollte - wegen religiöser Gründe und nicht als Revoluzzer verurteilt hätten? So ein Quark steht mit Bild in der BZ die sich Zeitung nennt.)

Ökologisch mobile Gäste
Blockheizkraftwerk, Photovoltaik, E-Bikes — nun hat der Schwarzwälder Hof auch ein Elektroauto
Seit Juli hat die Ferienanlage Schwarzwälder Hof in Seelbach ein weiteres Angebot für seine Gäste: ein Elektroauto. Bei einem Besuch der BZ erklärte der Chef Robert Schwörer die Vorteile seines neuen Autos und erläuterte sein Konzept eines ökologisch ausgerichteten Campingplatzes.
(Badische Zeitung. Biocamping. Blieben sie alle dahem, täten sie was für die Umwelt.)

Herbstfest bei Fischerkleidung
Morgen, Freitag, und am Samstag, 3. September, jeweils von 9 Uhr an, ist wieder Herbstfest bei Fischerkleidung in Schweighausen mit Livemusik-
(Badische Zeitung. Reklame. Verstoß gegen den Pressekodex.)

"Rekordzahl bei den Anmeldungen"
BZ-Interview mit der Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Friesenheim, Charlotte Schubnell, zur Gewerbeschau Nova
(Badische Zeitung. Die hat doch längst kein Gewerbe mehr. In ihrem früheren Schuhladen sitzt eine Kirche, oder?)

Vom Rebstock frisch ins Esszimmer
Land & Leute: Katja und Benjamin Hertweck bauen in Friesenheim Tafeltrauben an
Sie sind bunt, fruchtig, süß und duftend und sogar gesund: Tafeltrauben. Und im Gegensatz zu den in der Region weit verbreiteten Keltertrauben, die gesetzliche der Lebensmittelgruppe Wein zugeordnet sind, gehören Tafeltrauben zum Obst. Im nun dritten Jahr hat sich ein Paar dem Anbau von Tafeltrauben verschrieben: Benjamin und Katja Hertweck bauen in Friesenheim zehn Sorten von Tafeltrauben an.
(Badische Zeitung. Noch mehr Peinliches aus dem Sommerloch. Dazu ein Bild mit einem sich umfassenden Pärchen. Wann kriegen die Leser ihr Geld zurück? Ist das umgefallene Fahrrad in Friesenheim übersehen worden?)

Nonstop-Training für die Harz-Tour
Vier Ortenauer wollen 100 Kilometer in 30 Stunden marschieren
(Badische Zeitung. Ab in die Bundeswehr.)

CDU will mit Bürgern reden
Für Teilbürgerversammlung
Die Altdorfer CDU-Ortschaftsräte haben über die Ortsverwaltung Altdorf den Antrag auf eine Teilbürgerversammlung gestellt. Ortschaftsrat Bernhard Neumaier begründete den Antrag damit, dass in den kommenden Jahren für den Ortsteil Altdorf entscheidende Vorhaben anstehen. Aus diesem Anlass soll die Bevölkerung informiert und für die Vorhaben gewonnen werden.
(Badische Zeitung. Welche Teile will die CDU? Kopf oder Po?)

Ketchup — in die Gruft geliefert
Die Leseshow der Stadtbücherei im KKW mit dem Kinderbuchautor Joachim Günther unterhielt alle Besucher bestens
(Badische Zeitung. Alphabetisierung Ettenheims.)

Bundeskanzlerin Merkel
"Berlin hat eine bessere Regierung verdient"
Angela Merkel spricht über Europas Krise, Guido Westerwelle und brennende Autos in der Hauptstadt. Die Kanzlerin kritisiert den Regierenden Bürgermeister Wowereit.
(WELT online. Und erst Deutschland!)

Verbot der 60-Watt-Leuchte
EU-Politiker will Glühbirne Hintertür offen lassen
Pünktlich zum EU-Verbot der Glühbirne werden Energiesparlampen viel teurer. Politiker sprechen von "Abzocke" und fordern eine Überprüfung.
(WELT online. Politisches Schlußgelichter.)

Gesund im Südwesten
Die Menschen in Baden-Württemberg sind die gesündesten Deutschlands. Das teilte die Krankenkasse Barmer GEK am Mittwoch mit.
(Badische Zeitung. Gesundes Sterben.)

Fliegen und Nagetiere in der Küche
Bei jedem vierten 2010 überprüften Betrieb stellten Lebensmittelkontrolleure Verstöße fest
(Badische Zeitung. Und Schweine und Rindviecher auf dem Teller.)

Gericht: Verbeamtete Lehrer dürfen streiken
Beamte dürfen streiken, sofern sie keine hoheitliche Aufgabe erfüllen. Das entschied das Verwaltungsgericht Kassel. Geklagt hatten vom Donnerstag zwei Lehrer aus Nordhessen, die sich im November 2009 an einem Gewerkschaftsstreik beteiligt hatten. Sie waren beide dem Dienst drei Stunden lang ferngeblieben. Wegen Verstoß gegen ihre Dienstpflicht erhielten sie dann vom Schulleiter eine schriftliche Missbilligung. Die Disziplinarkammer kam ohne mündliche Verhandlung zum Ergebnis, dass das Streikverbot nicht für alle Beamten gelte. Nur hoheitlich tätige Beamte seien davon betroffen, darunter Mitglieder der Streitkräfte, Polizisten und Beamte der Staatsverwaltung (Az: 28 K 574/10.KS.D, 28 K 1208/10.KS.D).
(BILD de. Wieso sind dann Richter Beamte? Sofort Beamtenstatus mit allen Privilegien wie Unkündbarkeit und hohe Pensionen abschaffen! Justitia ist halt blind in Absurdistan.)

Interview
FDP-Chef Rösler diktiert Westerwelle seinen Kurs
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
(SPIEGEL online. Kurs bibeltreue Christen? Da gehört er als Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken als Papist ja wohl auch dazu. Rotieren Liberale nicht schon im Grab?)

Nahles hält Wowereit für kanzlertauglich
Nahles kann sich Klaus Wowereit als Kanzlerkandidaten vorstellen. Vor der Wahl in Berlin warnt die SPD-Generalsekretärin vor schwarz-grünen Geheimabsprachen.
(WELT online. Kann sich jemand diese Frau für etwas tauglich vorstellen?)

Energiefresser
EU will Stromverbrauch von Kaffeemaschinen regeln
Die EU-Kommission nimmt Kaffeefiltermaschinen mit Wärmeplatte ins Visier. Eine Studie hat ergeben, dass sie viel zu viel Strom verbrauchen.
(WELT online. Kalter Kaffe wie E10 und Energiesparlampen. Die spinnen, die EU'ler.)