Springe zum Inhalt

Der grüne Energie-Schwindel

Mit Habecks unbefleckter Empfängnis wird es nix

(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

Der grüne Führer Habeck verspricht radikale Veränderungen, wenn er dereinst das Kommando übernehmen wird. Habeck versteht es beängstigend gut, die schöne neue Welt als die beste aller Welten an die Wand zu malen. Seine Narrative faszinieren Kinder, Naive und Unbedarfte. Und es ist zu befürchten, daß Habeck durch seine an die FDJ erinnernden “ Friday For Future“-Flagellanten, die gageske Kultur-Schickeria und seine „Omas gegen Rechts“ an die Macht katapultiert werden wird.

Habecks Wundertüte von den regenerativen Energien ist eine Mogelpackung. Windräder führen zum Artenschwund durch massenhafte Tötung von zum Teil bedrohten Arten.

Unabdingbar für E-Autos sind Lithium-Batterien. Die Ressourcen an Lithium sind endlich. Daß für die Gewinnung von Lithium Landschaften zerstört werden und häufig mit Kinderarbeit verbunden ist, verschweigen die Hohen Priester der grünen Sekte. Daß die Dritte Welt für Lithium ausgeplündert wird, dürfte all diesen Kerosina Schulzes, die jüngst bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth als Neureiche kokettierte, ziemlich am Tampon vorbei gehen. Die sicher nicht am Hungertuch nagende Kerosina Schulze ereiferte sich in der Saure-Gurken-Zeit darüber, daß sie für Tampons 19% Mehrwertsteuer berappen muß, obwohl sie auf 7% insistiert.

Der GEOTHERMIE-Hype scheint dagegen abzuflachen. Auffällig oft kam es zu Erdbeben im Zusammenhang mit der Geothermie.

Unterdessen schnellen die Stromkosten bei uns in noch nie erreichte Höhen. Die GRÜNEN und Fukushima Merkel hatten uns versprochen, daß der Strom auch ohne Kernkraftwerke smart aus der Steckdose kommt. Die Stromausfälle, zuletzt in München, häufen sich. Nach der Abwicklung unserer Kernkraftwerke importieren wir Atomstrom aus dem Ausland.

Die GRÜNEN versprechen das Blaue vom Himmel und scheitern an den Details.

Das Image von der Romantik und Unschuld der Windräder die unbefleckte Energie liefern ist gepflastert von Tier-Kadavern, Blut, zerfetzten Flügeln und schwer verletzten Tieren. Mehr Details zum Thema Windenergie  wir nun
von Christian Kott
„Die Oberlehrer und Bevormundungsfetischisten von den Grün*Innen stehen angeblich ja auf Umweltschutz. Jedenfalls behaupten sie das gebetsmühlenartig, wenn sie ein Mikro unter die Nase gehalten bekommen.

Die Realität sieht aber anders aus, denn nie haben sie etwas gegen Massentierhaltung, Kükenschreddern oder massenhaft von Windrädern zerfetzte seltene Großvögel unternommen, schon gar nicht, wenn sie in Verantwortung waren.

Anstatt sich um den Schutz der Wälder und den dort lebenden Arten zu kümmern, genehmigen sie immer wieder Rodungen von teils uralten Wäldern für den Bau von weiteren gewaltigen Vogelschreddern.

Mit Umweltschutz hat die Heuchlerpartei schon lange nichts mehr am Hut. denn ansonsten müssten die grünen Ex-Ökologen einräumen, dass zum Umweltschutz auch der Tierschutz dazugehört.

800.000 Vögel, ca. 250.000 Fledermäuse und Millionen Insekten werden jährlich durch Windräder getötet! Dies kann und sollte eine Partei, die sich angeblich für jeden Vogel und jeden Schmetterling stark macht, nicht einfach als Kollateralschaden unter den Tisch fallen lassen.

Fazit ist: Umwelt- und Naturschutz sind sehr wichtige Themen. Viel zu wichtig, um sie Heuchlern wie den Grünen zu überlassen. Diese sind jedenfalls gerade unter diesem Gesichtspunkt gerade von mir als aktivem Naturschützer vollkommen unwählbar. (https://www.geo.de/…/21698-rtkl-artenschutz-windenergie-und…)
**********
* (Original: https://bayernistfrei.com/2019/07/28/der-gruene-energie-schwindel-mit-habecks-unbefleckter-empfaengnis-wird-es-nix/)
*) https://bayernistfrei.com/ „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.