Springe zum Inhalt

Das Tagesgericht


Alles geht seinen Watschelgang.
Akw Fessenheim vor dem Aus
Frankreichs Präsident Hollande will Meiler spätestens 2017 abschalten
(Miba-Presse. Irgendwann gibt's auch keine Miba-Presse mehr.)
Kreativität allein reicht nicht
Architekt Jürgen Grossmann bei Promischulstunde in Lahr / Kontinuität Teil des Erfolgs
Die Zehntklässler des Lahrer Clara-Schumann-Gymnasiums hatten prominenten Besuch: Architekt Jürgen Grossmann plauderte mit ihnen über die Formensprache der Architektur. Die Klasse hatte sich beim Projekt »Medien live« der Mittelbadischen Presse erfolgreich beworben.
(Miba-Presse. Manchmal wäre sie nicht unbedingt hinderlich, beim "Löwen" in Lahr beispielsweise? Cervelat-Promi?)
Ministerin offen für Hochschule Kehl
»Die Überraschung ist Ihnen gelungen«, freute sich Theresia Bauer (Bündnisgrüne), Landtagsabgeordnete und Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, als das Orchester der Hochschule Kehl sie mit einem Ständchen begrüßte, teilte die Hochschule mit.Hauptanlass für Bauers Aufenthalt in Kehl war der Besuch der europäischen Institutionen wie dem Euro-Institut. Umso mehr freute sich Rektor Paul Witt über den kurzen Abstecher bei der Hochschule.
(Miba-Presse. Reine PR-Reisen für die untertänige Lokalpresse. Was hat Kehl mit Wissenschaft, Forschung und Kunst zu tun? Bedeutet offen auch nicht ganz dicht?)
Experten für Edelbrände ausgebildet
Die ersten in Deutschland ausgebildeten Edelbrandsommeliers erhielten ihre Zertifikate. In 120 Stunden wurden Geschichte und Kultur der Edelbrände, Produktionskenntnisse und Kulinarik vermittelt. Eine weitere Qualifikation war das WSET Level 2 in Spirits specification (internationale Spirituosen).
(Miba-Presse. Gibt es auch eine Prüfung im Lallen bei 2,5 Promille?)
Ein »Ja« mit Zähneknirschen
Gemeinderat Gengenbach erteilte neuer Energieversorgung von Köhler mit Auflagen das Einvernehmen
Bau und Betrieb einer Dampfkesselanlage und eines Blockheizkraftwerks teilweise auf Basis von Braunkohlestaub bei Köhler Pappen lässt sich von Gengenbacher Stadtrat nicht stoppen. Das Regierungspräsidium Freiburg erhält als zuständige Genehmigungsbehörde aber Empfehlungen für Auflagen und Änderungen.
(Miba-Presse. Staub zu Staub, Stadtrat zu Asche. Gemeinderat in Gengenbach abgeschafft?)
370 Seiten über Mietersheim
Rechtzeitig zur 1250-Jahr-Feier ist die neue Ortschronik mit 500 Exemplaren Auflage erschienen
Ob das Buch »Vom Leben auf kleinem Fuß« ganz den vor fünf Jahren vom Orschaftsrat angedachten Ansatz entspricht, mag dahingestellt sein. Alfred Baum verweist auf die für viele Mietersheimer neue Hauptthese der Chronik, die von einer »historischen Logik«, einer gewissen Zwangsläufigkeit hin zu Eingemeindung im Jahr 1972 ausgeht. Sie folgt damit ganz anderen Aspekten als die 1930 veröffentlichte Dorfgeschichte von Pfarrer Adolf Ludwig, die der ehemalige Bürgermeister Gottfried Walter 1963 überarbeitet und fortgeschrieben hat.»Mit der Vorlage des Buches können nun alle Mietersheimer selbst die Überzeugungskraft dieser neuen These überprüfen«, unterstrich Ortsvorsteher Alfred Baum am Mittwochabend in seinem Grußwort bei der Übergabe der mit einer Auflage von 500 Exemplaren erschienen Chronik.
(Lahrer Anzeiger. Mietersheim hat gar keine Seite. Warum wird das Honorar für den sogenannten "Stadthistoriker" verschwiegen? Wie hoch sind die Subventionen? Wer macht schon eine Miniauflage von 500 Exemplaren? Warum das Jubiläum, wenn die Urkunde gefälscht und es dafür keinen Anlaß gibt? Ortsrumsteher in Mietersheim sollten mal die Weihnachtszirkus-Plakate von Offenburg abhängen in ihrem Schlafdorf.)
Rekordniederschläge in der ersten Junihälfte
Ernüchternde Bilanz des zwei Wochen alten Sommers 2012 in Lahr: Bis gestern hat es in Lahr lediglich einen Tag gegeben, an dem kein Regen fiel.
(Badische Zeitung. Wenn die zweite Hälfte trocken ist, wird über große Trockenheit lamentiert. Was soll dieser Quatsch über das vergangene Wetter eines halben Monats?)
Bund fördert Integration
"Navi" -Projekt der Diakonie
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert das Projekt "Navi" des Diakonischen Werks in Lahr, das Jungen mit Migrationshintergrund stärken will.
(Badische Zeitung. Kriegt die Kirche immer noch nicht genug Geld vom Steuerzahler? Ist Integration in Lahr ein Jahrtausendwerk wegen Integrationsverweigerung?)
Walter Hockenjos ist tot
Er lebte gerne in der Tradition der Winnebago Indianer
(Badische Zeitung.Nun in den ewigen Jagdgründen von Lahr?)
Zusage für Zuschuss
Hohberg erhält 1,86 Millionen Euro für den Bau zweier Rückhaltebecken zum Hochwasserschutz
(Badische Zeitung. Was gehen den Steuerzahler auswärts Bauverfehlungen in Hohberg an?)
Jubiläumsfest erinnert an frühere Zeiten
Am Samstag gehen die Feierlichkeiten zum 1 250-jährigen Bestehen von Mietersheim unterhaltsam weiter
(Badische Zeitung. Nicht jeder Frosch ist ein Prinz.)
Strumbel zeigt Karlsruhe die Zunge
Graffiti-Shooting-Star Stefan Strumbel verkleidet den Eingang des Karlsruher Schlosses mit einer gigantischen Kuckucksuhr
(Badische Zeitung. Dreht Ralf Burgmaier durch? Wer Strumbel zur Kunst verklärt, hat der möglcherweise auch einen Kuckuck? Dazu ein Bild von etwas, das nicht wie auf dem Bild aussehen soll. Und wie geht's sonst?)
Abbruch von Bundestagssitzung
Opposition führt Merkels Truppe vor
Die abgebrochene Sitzung im Bundestag ist für die schwarz-gelbe Koalition eine Riesenblamage. Mit einem simplen Kniff haben sich Union und FDP von der Opposition austricksen lassen - über das Betreuungsgeld wird nun erst nach der Sommerpause abgestimmt.
(Spiegel. de. Kauder und Ko. haben versagt und nicht ihre Mehrheit zusammengebracht, für die ist die Opposition nicht zuständig.)
Westerwelle warnt vor Demokratie-Vakuum in Ägypten
Nach der angeordneten Auflösung des Parlaments in Ägypten hat Bundesaußenminister Westerwelle eine Fortsetzung der Demokratisierung des Landes gefordert. Hier dürfe es jetzt kein Vakuum geben, erklärte sein Sprecher in Berlin.
(dradio.de. Hinter welchem Halbmond lebt der? Hat es in einem islamischen Land schon mal Demokratie gegeben?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.