Springe zum Inhalt

Das Tagesgericht

Kuhbacher Blechtrommel.

(gh) - Während zwei Glocken der Reichenbacher Kirche ein Problem haben und schweigen, schrillt offenbar ein Wecker bei der Lahrer "Suchtberatung". Denn ausgerechnet im deutschen Drogengürtel sowas: "Mit leicht rückläufigen Klienten-Zahlen". Müsste das Büro mangels Kunden geschlossen werden, wäre das ein Riesenerfolg - oder nicht? Was also soll dies sagen: "Insgesamt 769 Menschen wandten sich 2018 an die Suchtberatung Lahr, davon 530 mit Alkoholproblemen. Damit war die Zahl der Ratsuchenden rückläufig, 2017 waren 88 Personen mehr gekommen". Irgendie klingt es nach Entwarnung, wenn nun ein neues Drogenproblem gefunden worden zu sein scheint: "Mediensucht nimmt weiter zu". Wie viele Menschen, die ahnungslos über "Digtalisierung" reden, hat's nun auch die Suchtberater erwischt. Bisher waren sie noch nicht auf die Idee gekommen, dass Zeitungslesen beispielsweise eine Sucht sein kann, weil dort Wahrheiten konsumiert werden, die gar keine sind. Steter Ko-Tropfen höhlt jedes Hirn. Aber weder Papier noch Internet sind schuld, wenn aus Druckfehlern Sucht wird. Also ist es schlicht Unfug, wenn behauptet wird: "Auffällig sei die steigende Zahl an Mediensüchtigen. Das sind Menschen, die etwa süchtig nach Sportwetten oder Online-Shopping sind oder schlicht vom Internet nicht loskommen. Das sei ein bundesweiter Trend....Viele Betroffene würden nicht merken, dass sie süchtig sind. Meist würden sich dann Eltern oder andere Angehörige an die Beratungsstelle wenden". Nicht am Hammer liegt's, wenn Leute behämmert reagieren, sondern an dem, der mit dem Hammer schlägt. Da kann auch eine in Stein gemeißelte Zeitung tödlich sein. Wer "Suchtberatung" macht, sollte schon darauf achten, Ursache und Wirkung nicht zu verwechseln. Welche verheerende Wirkung wie eine Volkskrankheit Mainstreammedien, Genderismus und politische Korrektheit haben, ist noch nicht bemerk worden, weil die Augen nur nach rechts schielen? Dabei ist "Deutschland ein Irrenhaus, mit Dach eine geschlossene Anstalt", so die Diagnose von Henryk M. Broder über eine Seuche. Die entstammt einem Knick in der Optik. Was bedeutet es, wenn geschrieben steht: "Der AfD-Kreisverband Ortenau will in diesem Jahr die 300-Mitglieder-Marke knacken"?  Aus dem Stand die "fdp" schon weit überholt, sagt dies nichts in einer humor-und pressefreien Zone? Alles nur linksgrünes Theater? Auch das lebt vom politisch korrekten Mainstream und damit vom Geld des Steuerzahlers. Auf Haltung und Gesinnung kommt es an. Selbst am kommunistischen Weltfrauentag? Es merkt ja keiner was, gell? Nicht einmal die "Suchtberatung". Also: "'Baal novo' mit 'Du bist meine Mutter' zum Weltfrauentag -  Die Hilflosigkeit ist erst anrührend und komisch, wird aber schnell unangenehm. Das Drama 'Du bist meine Mutter' hat 'Baal Novo' im Schlachthof am Weltfrauentag aufgeführt.." Irgendwie passt dazu, dass lokale "Presse" immer die Falschen im Sinn hat, wenn sie Zeitung sein will und 100-Tage-Bürgermeistern nachrennt, als wenn Führerkult unsterblich sei. Dabei hat in einer Demokratie der Gemeinderat das Sagen und ein Bürgermeister ihm zu folgen. Und nicht umgekehrt. Wenn es nun heißt: "OB Marco Steffens will Offenburg digital voranbringen", dann muss der Wecker in der "Suchtberatung" zweimal klingeln!

Urteil um Offenburger Arzt-Mord: Täter muss in Psychiatrie
Das Urteil im Offenburger Arzt-Mordprozess ist gefallen: Der Täter wurde wegen Schuldunfähigkeit zwar freigesprochen, aber die dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie angeordnet.
(Schwäbische Zeitung. Aus Dschibuti ist er! Muss das verheimlicht und verdrückt werden? Machen die es sich mit fremden Kulturen nicht zu einfach? Angst vor der Wahrheit Islam?)

PC statt Recht
Messer-Verbrechen werden zur Epidemie in England
Von Frank Thomas
Vor allem unter schwarzen Jugendlichen gibt es schon Dutzende Tote allein in diesem Jahr. Nun streitet die britische Politik über Wege, um die Messer-Kriminalität einzudämmen. Die Political Correctness ist das größte Problem.Die „Gutmenschen“ in der deutschen Politik und den deutschen Medien wollen lieber nicht darüber sprechen, dass die multikulturelle Gesellschaft auch neue Formen der Kriminalität hervorbringt. In manchen Kulturen, vor allem in nicht-westlichen, arabisch-muslimisch geprägten, gehört das Messer zur Standardausrüstung für den Mann und gerade auch der Jung-Mann greift danach, wenn er sich in seiner Ehre gekränkt fühlt. Dass Messerattacken zunehmen, spüren viele. Es gibt unzählige „Einzelfälle“ in beängstigend schneller Abfolge und Häufung. Aber es fehlen verlässliche Statistiken, es fehlen genaue Zahlen auf Länder- und Bundesebene. Darauf haben sich diejenigen herausgeredet, die den Anstieg der Messerattacken herunterspielen wollten...
(Tichys Einblick. Überlässt Justiz das Feld Psychiatern?)

Einzelfälle?
Mädchen-Morde: Das Schweigen der Eltern
Von Dokumentation
Wie geht man mit der steigenden Anzahl von "Einzelfällen" ermordeter Mädchen um? Sind Vorurteile längst widerlegt, rassistisch oder hilfreich zur Gefahrenabwehr? Trotz Schweigen nimmt die Verunsicherung zu. Es gibt keine einfachen Antworten und sie werden doch gefunden. Gedanken eines Vaters....Erinnern Sie sich an die Gesichter der doch mittlerweile zahlreichen ermordeten jungen Frauen in den letzten zweieinhalb Jahren? Sie sind in der Anonymität versunken. Nur in Kandel regt sich noch ein bisschen was. Wer kennt die Gesichter der Toten vom Breitscheidplatz? Wer hat Talkshows mit ihren Eltern gesehen? Kaum ein Boulevardblatt hebt sie auf die Titelseite. Kein Hochglanzmagazin räumt ihnen Interviews ein. Nicht einmal in den sozialen Medien beklagen sie ihr Schicksal. Man hört nur von ihnen, wenn sie verzeihen. Wenn sie dem ‚Narrativ‘ huldigen, dass ihre Töchter selbstverständlich auch von einem Einheimischen im Fluss hätten ertränkt werden können. Dass also die Migration mit dem Tod ihrer Tochter absolut nichts zu tun habe....Ich selbst habe mich drauf eingestellt. Ich trinke nicht mehr. Für eine größtmögliche Wehrhaftigkeit auf dem Heimweg spätabends von Freunden. Und damit ich meine Mädchen noch mit dem Auto selber abholen kann. Sicherheitshalber trage ich dabei eine schuss- und stichsichere Weste. Und mein Brotmesser, das ich dabei habe, ist sehr, sehr groß und sehr, sehr teuer...
(Tichys Einblick. Viele Einzelfälle machen einen Fall, den Deutschlands.)

Lückenpresse: Einmal „(Ehe)Mann“, einmal „Afghane“
NDR und Schaumburger Nachrichten zum jüngsten Messermord
Wenn man sich auf die Lücken- und Lügenpresse des NDR verlassen würde, so hätte man heute erneut einen „Mann“, der aus unerfindlichen Gründen seine Frau gemessert hat. Die Meldung beim NDR:
*** Eine junge Frau ist in Rinteln im Landkreis Schaumburg einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Nach ?Informationen der „Schaumburger Nachrichten“ soll die 24-Jährige erstochen worden sein. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang den 27 Jahre alten Ehemann des Opfers, sagte Polizeisprecher Axel Bergmann. Wie die Staatsanwaltschaft Bückeburg gegenüber NDR 1 Niedersachsen bestätigte, sei ein Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags ausgestellt worden. Das Ehepaar soll zwei Kinder im Kleinkindalter haben. Über deren Aufenthaltsort ist momentan nichts bekannt. […] Zu den Umständen machten die Ermittler vorerst keine weiteren Angaben.***
Dazu die Schaumburger Nachrichten, auf die sich der NDR bezieht:
*** Für die Angehörigen war die Sache vom ersten Moment an eindeutig, bestätigt der Bruder der Getöteten gegenüber dieser Zeitung. Er verdächtigt den 27-jährigen Ehemann, dessen Aufenthaltsort derzeit unbekannt ist. Die 22-jährige Frau aus Afghanistan habe sich von ihrem ebenfalls aus Afghanistan stammenden Ehemann scheiden lassen wollen, deswegen habe es regelmäßig Streit gegeben. Auch Anwohner berichten, dass es immer wieder sehr laut geworden sei in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars. Zu all diesen Informationen schweigt sich die Polizei derzeit aus. Pressesprecher Axel Bergmann bestätigt lediglich, dass die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen eines Tötungsdelikts führe. Der 27-Jährige und die 22-Jährige hatten nach ersten Informationen zusammen zwei Kinder, beide befinden sich im Kleinkindalter. Um 16 Uhr erwirkte die Staatsanwaltschaft Bückeburg einen Haftbefehl wegen Totschlags gegen den dringend Tatverdächtigen Ehemann der Getöteten.***
Ein weiterer Unterschied zwischen Schaumburger Nachrichten und den Berufsverharmlosern vom NDR: Letztere muss man zwangsweise bezahlen und aushalten, obwohl sie grundsätzlich nur bei deutschen Verdächtigen die Nationalität erwähnen und ansonsten treu die Merkelsche Staatsdoktrin vom willkommenen guten und bereichernden Flüchtling propagieren.
(pi-news.net)

Studie zum Wohnungsmarkt
Wohnungsmangel lindern durch einfache Lösungen
Wie neue Wohnungen schaffen? Eine Studie präsentiert Lösungen und zeigt, wie groß die Wohnungsnot in Baden-Württemberg ist. Die Macher fordern Vereinfachungen im Baurecht.
(swr.de. Modell Kalkutta?)

Immer mehr Kirchen im Elsass verwüstet
Vandalen haben gestern in der Kirche St. Louis in Straßburg-Robertsau gehaust: Eine Heiligenstatue und die Osterkerze wurden umgekippt und Feuerlösch-Schaum auf die Bänke geschmiert. Der Pastor hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Angriffe auf Kirchen im Elsass häufen sich. Zuletzt wurden Vandalismusschäden in einem Gotteshaus in Reichstett bei Straßburg registriert. Frankreichs Bischofskonferenz will sich dazu nicht offiziell äußern, um Trittbrettfahrer gar nicht erst auf Ideen zu bringen.
(Miba-Presse. Vandalen sind es nicht, die sind ausgestorben. Sonst vielleicht eine Idee? Hat sicher nix mit Ähnlichkeiten in islamischen Ländern zu tun?)

======================
NACHLESE
Nach AKK-Vorstoß
"Finde ich richtig und gut":
Auch Merkel will einen eigenen Flugzeugträger
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für den Bau eines europäischen Flugzeugträgers zusammen mit Frankreich ausgesprochen. „Dass wir von europäischer Seite über eine solche Ausrüstung verfügen, finde ich richtig und gut“, sagte Merkel am Montag in Berlin. Sie sei bereit, bei einem solchen Projekt mitzumachen.
(focus.de. Ohne Flugzeuge? Berliner Gänse haben Flügel. Hitler wollte auch einen und hatte Schrott. Frankreich hat "De Gaulle" und lässt den lieber in einem Hafen. Kostet zuviel Sprit und ist auch sonst nur ein größenwahnsinniger Witz. Es funktioniert ja nicht einmal die deutsch-französische Zinnsoldatenschauarmee.)
========================

Auslandseinsatz der Bundeswehr
Bundesregierung prüft Truppenaufstockung in Afghanistan
Die Bundesregierung denkt darüber nach, das Bundeswehrkontingent in Afghanistan aufzustocken. In der Vergangenheit hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erklärt, sich im Fall eines Abzugs der US-Truppen auch aus dem Land zurückzuziehen.
(Junge Freiheit. Wer stoppt Veruntreuung und Krieg?)

Streit über 5G-Netzausbau
Trumps Mann in Berlin, US-Botschafter Grenell, droht Deutschland mit einem Ende der Sicherheitskooperation, sollte die Bundesrepublik chinesische Firmen am Ausbau des 5G-Mobilnetzes beteiligen. Das steht im Brief an Wirtschaftsminister Altmaier..
(welt.de. "Wirtschaftsminister" Altmaier. Ist das nicht schon ein Scherz? Ein Kommentar im Forum: "Ein Staat, der nicht mal bringt, einen Flughafen in eigener Hauptstadt zu bauen, dessen Regierungsflugzeuge nicht mal zuverlässig fliegen können, der nicht mal sich alleine verteidigen kann, will etwa einer Supermacht, die seit Jahrzehnten für seine militärische und neulich für seine Sicherheit gegen Terroristen sorgt, etwa Bedingungen stellen? Wenn ich hier so manche Kommentare lese, dann weiß ich nicht, ob ich lachen oder mir wirklich Sorgen machen muss um die Mitbürger im Taka-Tuka-Land".)

Markus Somm
Die Besserwisser wissen nichts
Bei einer neuen Studie in den USA stellte sich heraus, dass ausgerechnet die besten Milieus zu Herden der Intoleranz herangewachsen sind. Wer die Universität besucht hat, gut verdient, in Städten oder lauschigen Villenvororten wohnt, der hat am meisten Mühe mit politisch Andersdenkenden. Das könnte durchaus auch hierzulande zutreffen.
(achgut.com. Dummköpfe sagen, die anderen sind die Dummen. Sie haben recht.)

++++++++++++++++++
TE 04-2019
Dissident Bukowski: Die EU-Kommission ähnelt dem sowjetischen Politbüro
Von Redaktion
Der grünen Bewegung in Europa macht der russische Dissident Wladimir Bukowski den Vorwurf, sie habe die Neigung, „das Leben der anderen zu kontrollieren, ihre persönlichen Freiheiten zu beschränken, ihnen die eigene Meinung aufzuzwingen.
(Tichys Einblick. Darum ist's ja auch die EUdSSR.)
++++++++++++++++++++

Eine neue Vorlage für die DUH
Mttwoch soll das EU-Parlament beschließen: Saubere Luft für Alle!
Von Gastautorin Ulrike Trebesius, Mitglied des EU-Parlaments.
Wenn man zu Hause vier Kerzen anzündet, steigt der NO2-Wert in dem Raum nach 10 Minuten auf 140 µg/m3, d. h. dreimal so hoch wie für mehrspurige Straßen erlaubt ist! ...Die Deutsche Umwelthilfe, DUH , Abmahnverein des in der Kritik stehenden Geschäftsführers Jürgen Resch, bringt – nach wie vor mit Steuergeldern unterstützt – nur das vor Deutsche Gerichte, was aktuellem „Europäischen Recht” entspricht.
Die „ Richtlinie 2008/50/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 21. Mai 2008 ...setzt einen europaweiten NO2-Grenzwert von 40 µg/m3 fest. Für diesen Grenzwert haben damals (am 11.12.2007) alle anwesenden deutschen EU-Abgeordneten gestimmt, darunter auch Berichterstatter Holger Krahmer (FDP) sowie Armin Laschet (CDU), Peter Liese (CDU), Manfred Weber (CSU), Martin Schulz (SPD), Alexander Graf Lambsdorff (FDP), Cem Özdemir (Grüne) oder Sahra Wagenknecht (Linke). ..Entscheidung auf EU-Ebene, die für die durch Resch durchgesetzten Fahrverbote in deutschen Städten ursächlich ist....am 13. März 2019 wird im EU-Parlament über eine Entschließung abgestimmt werden, die „Ein Europa das schützt: saubere Luft für alle!“ heißt... Es ist nicht davon auszugehen, dass die derzeitigen EU-Abgeordneten aus CDU, SPD, Grünen und Linken gegen dieses Bericht stimmen werden...
(Tichys Einblick. Macht Mast Kälber gescheiter?)

********************
DAS WORT DES TAGES
Trotz der gigantischen Geldausgaben von über 500 Milliarden Euro wird Deutschland seine selbstgesteckten Ziele der CO2-Einsparung für das Jahr 2020 völlig verfehlen. Die Energiewende ist gescheitert. Die Hauptursache für dieses Totalversagen ist der überstürzte Atomausstieg. Kernkraftwerke sind nun mal die einzige CO2-freie wetterunabhängige Grundlastquelle. Gerichtet werden soll es jetzt mit einem genauso überstürzten Kohleausstieg. „Aussteigen ohne Einzusteigen“ ist das Motto, oder „Mehr vom Selben“. Wahnsinn ist, wenn man versucht, mit mehr von denselben Mitteln, die vorher schon nichts brachten, ein besseres Ergebnis zu erzielen.
(Manfred Haferburg)
************************

„Fridays For Future“
Wenn der Nachwuchs der Helikopter-Eltern Streik spielt
Nicht weniger als die Rettung des Weltklimas ist ihr Ziel: Tausende Schüler wollen so lange die Aufnahme von Bildung verweigern, bis die Politik endlich umsteuert. Mit ihrem Anliegen stoßen sie überall auf Begeisterung. Endlich engagiert sich die Jugend wieder. Manche Eltern sind so entzückt, daß sie ihren Nachwuchs am liebsten mit dem Multivan zum Schülerstreik fahren würden.
(Junge Freiheit. Dummheit als natürliche Begabung.)

0000000000000000000000
SCHANDE FÜR DEUTSCHEN FUßBALL
Champions League:
Manchester City - Schalke 7:0
Solche Mannschaften haben international nichts verloren. Das ganze einstige Renommee des deutschen Fußballs geht baden. Pleite-Löw ist mit sein Totengräber. Warum ist er nicht abgelöst worden? Als Menschenführer ein Tölpel.
00000000000000000000000

Ankündigung von Manfred Weber
Bayern plant Finanzierung von Lehrstühlen an Soros-Uni
Der Freistaat Bayern will die Zentraleuropäische Universität (CEU) von US-Milliardär George Soros finanziell unterstützen. Dafür plant die bayerische Staatsregierung nach Auskunft des EVP-Spitzenkandidaten zur Europawahl, Manfred Weber (CSU), den Kauf mehrerer Lehrstühle.
(Junge Freiheit. Phantome der Demokratie-Oper.)

Frauentagsmarsch in Istanbul
Erdogan kritisiert Demonstrantinnen:
„Ging darum, das Land vor den Wahlen aufzumischen“
Mangelnder Respekt gegenüber dem Islam – das warf der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Teilnehmerinnen eines Frauentagsmarsches vor...Erdogan warf den Demonstrantinnen vor, den Ruf zum Gebet nicht respektiert zu haben. Stattdessen pfiffen sie und riefen Slogans. Das sagte er während einer Wahlkampfveranstaltung im südosttürkischen Hakkari. Außerdem sagte Erdogan: „Ihnen ging es darum, das Land vor den Wahlen aufzumischen.“...
(focus.de. Gehört sich nicht, Islam zu stören. Gehört auch zu Deutschland.)

Wer nüchtern ist, wird Klimaskeptiker
Klimaschutz ist Mumpitz – ganz nüchtern betrachtet!
Mehr Nüchternheit in der Klimadebatte ist zwingend erforderlich, da hat Oswald Metzger recht. Aber er irrt, wenn er annimmt, es seien nicht wir Klimaskeptiker, die diese seit Jahr und Tag einfordern und vorleben.
VON Peter Heller
...Wirbelstürme fragen ohnehin nicht nach dem Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre, bevor sie ihre Zerstörungskraft entfalten. Windräder bewässern unsere Felder nicht, wenn die nächste Trockenheit kommt. Solarzellen halten das Wasser nicht auf, wenn Flüsse über ihre Ufer treten. Ob Erdbeben, Vulkanausbruch oder eben schlechtes Wetter: Jede Katastrophe ist menschgemacht, weil Schäden und Opfer vor allem auf unzureichende Vorbereitung und anfällige Infrastrukturen zurückgehen...
(Tichys Einblick. Schnee macht keine Autozusammenstöße.)
Mittagessen an New Yorks Schulen
Veggie-Day fürs Klima
New Yorks Schüler dürfen ab dem kommenden Schuljahr aktiv beim Klimaschutz mitmachen – ob sie wollen oder nicht. Dann nämlich soll in den Mensen der Schulen im Big Apple an einem Tag der Woche nur vegetarische Kost angeboten werden. Für Bürgermeister Bill de Blasio ist der „Meatless Monday“ ein wichtiger Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen.
(Junge Freiheit. Deppert.)

Trotz Ablehnung
Kein Platz im Abschiebeknast: Georgier stellt neuen Asylantrag
Ein abgelehnter, krimineller Asylbewerber, dessen Abschiebung wegen Platzmangels im Gefängnis scheiterte, hat einen neuen Asylantrag gestellt und kann nun möglicherweise in Deutschland bleiben. Der Georgier Nodari T. hatte 2016 in Bayern erfolglos Asyl beantragt und tauchte unter. Ein erneuter Abschiebeversuch scheiterte, weil es keinen freien Platz mehr in einer Abschiebehaftanstalt gegeben habe.
(Junge Freiheit. Pippi Merkels Welt.)

Islamisches Gebetshaus in Schwerin
Holm kritisiert Kirchen für Unterstützung von Moschee-Projekt
Der AfD-Landesvorsitzende von Mecklenburg-Vorpommern, Leif-Erik Holm, hat die Kirchen für ihre Unterstützung eines Moscheeprojekts in Schwerin scharf kritisiert. „Bevor die Kirchen angesichts des geplanten Moscheebaus in Schwerin in Jubelarien ausbrechen, hätten sie sich mal mit der Gemeinde beschäftigen sollen“, sagte Holm der JUNGEN FREIHEIT.
(Junge Freiheit. Papst Urban II. Aufruf zum ersten Kreuzzug gegen die Moslems: "Gott will es!")

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.