Springe zum Inhalt

Das Tagesgericht


Zensierter Lahrer Christbaum.
Einzelhändler hoffen auf schwungvollen Endspurt
Weihnachtsgeschäft könnte noch besser sein - Geschneke-Tipps
(DER GULLER. Die Hoffnung stirbt zuletzt, der GULLER ist schon gegessen.)
Wenn heute das vierte Licht am Adventskranz leuchtet, naht der Zauber der Weihnacht.
(DER GULLER, Bildunterschrift unter Kitschfoto. Fauler Zauber.)
Eine Frage, Frau Laurischk
(DER GULLER. Interview mit einer politisch Toten. Vier Fragen, keine Antwort.)
Beispiellose Karriere: 41 Jahre Leben im Bad
Frank Kook: Vom Verkäufer zum Duravit-Vorstandsvorsitzenden
(DER GULLER. Fehlte der Stöpsel?)
Der große OT-Mensa-Check
Wie es sieben hungrigen OT-Reportern schmeckte / Leseraufruf: Wie finden Sie das Angebot in den Mensen?
(Offenburger Tageblatt. Wie schmeckt den Lesen für den hohen Preis eine solche "Zeitung"?)
Offenburger Stadtgeflüster
...Einen gehörigen Schrecken versetzte einer eigentlich unerschrockenen OT-Mitarbeiterin in dieser Woche eine Begegnung der besonders unangenehmen und überraschenden Art. Kaum war sie in ihren Schuh geschlüpft, spürte sie einen heftigen Stich im Zeh. Mit einigem Erstaunen musste sie feststellen, dass sich in ihrer Fußbekleidung ein gelb-schwarz-geringeltes Tierchen versteckt hatte – eine Wespe! Offenbar war die gute Frau an ein besonders zähes Insekt geraten. Oder zeigen sich auch hier die Folgen des Klimawandels? Es gäbe jedenfalls schönere Aussichten, als auch im Dezember mit Wespenattacken rechnen zu müssen...Getrost vergessen können die Offenburger die Diskussion um die Brezelpreise in den Schulmensen. Die Stadtverwaltung hat den Caterer überzeugen können, das Laugengebäck ab dem kommenden Jahr statt für 70 Cent wieder für 60 Cent zu verkaufen – so wie das außerhalb der Schulen auch der Fall ist. Um es mit Klaus Wowereit zu sagen: »Und das ist auch gut so!«
(Offenburger Tageblatt. War nicht schon immer zu vermuten, daß mancher beim OT einen Stich haben könnte? Oder hat da jemand eine Brezel, eine schwule auch noch? Wie wär's mit Brezeln von Aldi oder Lidl für 29 Cent? Dort kaufen die Eltern der Mensakinder.)
Die Zell-Weierbacher sind für den Neubau
Ortschaftsrat bevorzugt neues Feuerwehrhaus
(Offenburger Tageblatt. Stadtteilwehren sind rausgeschmissenes Geld. Schluß mit den Subventionen!)
Vermutlich keine weiße Weihnacht
»Trocken und definitiv zu mild«: In diesem Jahr laut Wetterfrosch Glink kein Schnee an Heiligabend
(Offenburger Tageblatt. Zu 50 Prozent stimmt's immer. Kommt darauf an, wo.)
»In stabilem Fahrwasser«
Schulmensen: Zahl der täglichen Esser auf 1340 gestiegen
(Offenburger Tageblatt. Gut gegessen, aber nichts gelernt?)
Fast 13 000 Besucher im weihnachtlichen Museum
Sonniger Sonntag entschädigte für Regen am Freitag
Der Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof steigerte sich von Tag zu Tag. Trotz des Schmuddelwetters wurden bereits am Freitagabend 900 Besucher gezählt. Am Samstag waren es fast 4000, und der Sonntag sprengte alle Erwartungen Nachmittags standen die Besucher bis zur Unterführung Schlange, die Museumsleitung überlegte gar, ob sie »wegen Überfüllung schließen muss«. Doch der Markt blieb offen – für 8000 begeisterte Besucher, die sich von der heimeligen Atmosphäre des Museums anstecken ließen.
(Offenburger Tageblatt. Gute Nacht stille Nacht. Remmidemmi.)
275 Jahre Sparkassen-Mitarbeit
Jubilare für 40 und 25 Jahre Zugehörigkeit zu dem Geldinstitut geehrt
(Kehler Zeitung.Im Hanauerland rechnet man anders.)
Großer Bahnhof für Walter Selzer
Odelshofener Ortsvorsteher wird 75 Jahre alt
(Kehler Zeitung. Zeigt die Überflüssigkeit solcher Grüßauguste. Ein Bürgermeister muß mit 68 abtreten.)
Mundart-»Verzehleri« trotzt dem »Denglisch«
Geschichten vom Winter und Gedichte bei der Feier des Frauentreffs
(Acher-Rench-Zeitung. Macht's nur schlimmer. Eine Seuche breitet sich aus.)
Christian und Bettina Wulff
Auf den Spuren des Präsidenten-Schlamassels
Mehr Anspruch. Mehr Wünsche. Zu schmales Gehalt. Wer in Hannover auf die Suche nach der Ursache des Baukredit-Fauxpas geht, findet klare Antworten. Auf den Spuren eines Paars.
(WELT online. Ein Spießer will nach oben.)
Guttenberg, Rösler, Wulff
Lachnummer, Führungsversager, Schnäppchenjäger
Warum geht unseren Volksvertretern die Schlauheit ab? Wo Moral als innerer Halt ausfällt, braucht es wenigstens pragmatisches Geschick.
(WELT online. Für was Richtiges taugen sie nicht.)
FDP - Der Untergang
Die FDP hat versäumt, sich einer Debatte über Europa zu stellen: Aus Angst vor Machtverlust und aus Scheu vor Populismus. Jetzt zahlt sie den Preis der Feigheit.
(FAZ.NET. Rösler steht für 1,6 Prozent.)
Wulff verbrachte sechs Urlaube als Gast von Freunden
Christian Wulff steht weiterhin zu seinem umstrittenen Privatkredit über 500.000 Euro. Die CDU sichert dem Bundespräsidenten ihre Unterstützung zu.
(WELT online. Was für ein spießiger Schnorrer. Will die CDU Stütze zahlen?)
Koalitionspolitiker stellen sich hinter Wulff
(BILD. de. Damit sie ihm hinten rein treten können.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.