Springe zum Inhalt

Das Tagesgericht

Deutschland reitet  Lastenesel mit Pedalen: Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) kooperieren mit Ikea und haben mit LastenVelo Freiburg drei E-Lastenräder unter dem Namen „Flottes 3Rad“ in das "umweltfreundliche Transportangebot mit aufgenommen". Kunden des Möbelhauses, die ein gültiges Ticket für den Nahverkehr vorweisen können, haben nun die Wahl, ob sie ihre Einkäufe kostenlos mit den drei elektrischen Hochdachkombis oder mit einem modernen Elektro-Lastenrad nach Hause bringen. "Wer mit offenen Augen durch Freiburg läuft, kann feststellen, dass Lastenfahrräder mittlerweile fest zum Stadtbild gehören. Die persönliche Anschaffung eines solchen Verkehrsmittels ist aber auch eine finanzielle Frage. Das lohnt sich oft nur für wenige. Da liegt es nahe, dass unser Ausleihangebot für Lastenfahrräder gerne angenommen wird. Wir sind froh, diesen Bedarf fortan auch in Kooperation mit der VAG und IKEA zu befriedigen“, sagt Philipp Rovedo von der Firma LastenVelo Freiburg.

(gh) - "Koalition nun einig bei Flüchtlingen aus Griechenland". Verfilmt kriegt das den Untertitel "Die Gesetzlosen". Inhalt für das Volk: "1553 Migranten kommen". Keine Handlung. Die große Verarschung. Die Wiederholung von "Die kleine Diktatorin" aus dem Jahre 2015, als eine CDU-Bundeskanzlerin vor dem Quengelregal drohte, Deutschland zu verlassen, wenn sie nicht ihren Willen zur Dritten-Welt-Rettung bekäme. Das Volk hat die Chance verpasst und sich dadurch selbst abgeschafft, mit mannfraudiv und Maus. Nun regiert die Pest, ein bisschen Angst muss sein, das Schwarze ist tot, die Retter sind aber schon da, denn sie wollen gewählt werden. Nun geht's locker vom Hocker, das Leben bleibt auf Diät, es wird rationiert: "Die Zuschauer kehren zurück in die Stadion". Bunteliga mit ein paar hundert Fußballfans, wo einst sich Zehntausende in Arenen tummelten. Aber wehe! Sonst kommt der Leidartikler und macht den Nachtkrabb mit Markus Guck-in-die Luft: "Konzepte streng umsetzen...Selbst Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) musste eingestehen: 'Ich hätte noch ein halbes Jahr ohne Zuschauer locker aushalten können'. Er spüre aber 'den tiefen Wunsch vieler Menschen danach'“.  Ist er höher denn alle Vernunft?  Sind die Irgendwasmitmedien auch schon alle getestet? Nicht auf Corona, ein Krönchen trägt jeder, damit die "Zahlen" stimmen, nein, da gibt's noch ganz andere Viren und viel schlimmere Krankheiten. Zeitung werden die erst, wenn Corona nicht mehr German Angst macht. Dann stirbt erneut der Wald, und Klima hopst. Bevor Menschen wieder sterblich werden, bekommen sie aber die grüne Dauerwelle verpasst: "Land will erneut Lockdown verhindern - Stufenplan für zweite Corona-Welle - Lucha fordert Alkoholverbot für Weihnachtsmärkte".  Ein Lockenwickler. Es scheint, er hat bei seinen Essen mit einem befreundeten Kabarettisten viel gelernt. Jetzt macht er's selbst. Dagegen helfen keine Pillen, nach Merkels Tsunami mit AKW und AKK, vom Atomkraftwerk zum Lagerfeuer, muss derKatzenvirus noch warten: "Impfstoff wohl erst Mitte 2021". Was dann, tut dann Blödheit nicht mehr weh? Inzwischen ist der Mai gekommen, das Land grünt, Blütenträume werden wahr. Wenn nicht endlich der Verkehr geht, umsteigt aufs sozialistische Rad oder gleich aufs tote Ross, muss halt die Straße gehen und dranglauben. Wo gibt es denn sonst noch Bundes- und nicht Buntestraßen, wo von Ampel zu Ampel 50 gefahren werden darf, wenigstens theoretisch? Ideologie schlägt Erfahrung,  langsamer Lärm dauert länger. Also: "Ortsdurchfahrt: Tempo 30 rückt näher". Erst stirbt das Land, dann die Stadt, der Baum ist schon tot, und bevor die Hoffnung stirbt am Heizpilz, geht die grüne Sonnenblume auf, denn nicht alles ist Magerine und lässt sich aufs Brot als letzte Weisheit schmieren. "Die Stadt sei gesetzlich dazu verpflichtet, einen Lärmaktionsplan aufzustellen. Nach einem Gerichtsurteil in Baden-Württemberg habe sich eine neue Lage ergeben: Die Lärmwerte, ab denen Geschwindigkeitsmaßnahmen möglich sind, sind gegenüber 2017 abgesenkt worden..Die Umsetzung von Gegenmaßnahmen ist nun einfacher".  Ein paar Hansele überall wollen keine Umgehung, keinen Verkehr, kein Garnix, die große Abschaffung muss her. Bertolt Brecht: "Ja, mach nur einen Plan! Sei nur ein großes Licht! Und mach dann noch ’nen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht".  Da vor Gericht und auf hoher See der Mensch in Justitias Hand ist, Gottes Hand ist bereits an Maradona vergeben, hatte ein fachkundiger Bürger in Freiburg keine Chance, gegen nächtliches Tempo 30 auf der B31 zu klagen, denn Richter weissen aus "Forschung" Bescheid und glauben an 3 Dezibel weniger. Der Richter "wies noch darauf hin, dass es für das Gericht keine Rolle spiele, ob es eine andere Maßnahme für besser halte: 'Da greift der Handlungsspielraum der Behörde...Die Klage hätte bei uns keine Aussicht auf Erfolg gehabt'". (Schwarzwälder Bote). Der Kläger hatte "'zweieinhalb Jahre einen Riesenaufwand betrieben', am Ende gab er sich als fairer Verlierer: 'In der Summe bin ich froh, dass ich es gemacht habe'. Er sei aber weiter überzeugt, dass Tempo 30 die Situation nicht verbessere". Wissen gegen Glauben. Buckeln und Treten sind angesagt, dieser Zirkus gastiert in immer mehr Städten. Sie schaffen das. "Testevent - Elterntaxi auf zwei Rädern: Vater und Sohn testen ein Lastenradmodell - Die Crew der Cargobike Roadshow ist mit zwölf Testlastenrädern zu Gast gewesen - Die Veranstalterin, Karen Rike Gründerer der AGFK-BW (Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen Baden-Württemberg), äußerte sich zufrieden - ...Rund 60 Interessierte waren bei der 'Cargobike Roadshow' dabei – es wurden rund 250 Probefahrten auf den verschiedenen Radmodellen unternommen". Wie viele waren noch bei der dortigen OB-Wahl dabei gewesen? 18 Prozent! Ein grüner CDU'ler. Der "städtische Radbeauftragte" sieht aber einen "Vorteil für die Bürger: Der hohe 'Anschaffungswiderstand' – etwa 5000 Euro kostet so ein Lastenrad". Für 5000 gab's früher einen Käfer. In Mark.  Es gab auch mal ein Königs- und Kaiserreich und Großherzogtum und Deutschland war das Industrieland mit den größten Dichtern und Denkern der Welt.

Ex-Dekan verlässt Gefängnis
Der frühere Lahrer Dekan sitzt nicht mehr hinter Gittern, wegen guter Führung ist er vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Dem Kleriker steht noch ein kirchenrechtliches Verfahren bevor. Wegen Betrugs war der Ex-Dekan am 29. Oktober 2018 von der Großen Wirtschaftsstrafkammer des Mannheimer Landgerichts zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Zu dem Zeitpunkt hatte er bereits ein Jahr in Untersuchungshaft hinter sich, das auf seine Strafe angerechnet wurde. Haftende bei vollem Absitzen der vier Jahre wäre gegen Ende des Jahres 2021 gewesen...
(Lahrer Zeitung.Ist er nicht wegen schlechter Führung verurteilt worden? Gibt es in der Katholischen Kirche auch Ermittlungen gegen mitverantwortliche Mitglieder, ob sie eventuell nichts oder etwas gemerkt haben könnten trotz Glaubenssachen, weil Kontrolle besser ist als Vertrauen?)

52-Jähriger tot auf dem Geweg - 36-Jähriger Verdächtiger festgenommen
Tuttlingen (ots) - 16.9. Nach einem Tötungsdelikt, das sich am Dienstagmorgen zwischen 05.24 Uhr und 05.38 Uhr in der Hermannstraße ereignet hat, hat die Polizei einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten noch am Dienstag zu einem 36-Jährigen ohne festen Wohnsitz, der am Mittwoch gegen 13 Uhr in der Tuttlinger Innenstadt vorläufig festgenommen wurde. Die Ermittlungen dauern an.
Tuttlingen (ots) - 15.9. Wegen des Verdachts eines möglichen Tötungsdeliktes ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Rottweil, nachdem am heutigen Dienstag, um 05.38 Uhr, in der Hermannstraße ein 52-jähriger Mann tot auf einem Gehweg liegend aufgefunden worden ist. Beamte der Kriminalpolizei nahmen nach der Feststellung des Toten sofort die Ermittlungen auf und führten eine umfangreiche Spurensicherung im Bereich der Hermannstraße durch. Der tot aufgefundene Mann wurde zuletzt um 05.24 Uhr lebend im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs in Tuttlingen gesehen.Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tuttlingen, Tel. 07461/941-0, zu melden.Zur Aufklärung der Tat wurde eine Sonderkommision eingerichtet.
(Polizeipräsidium Konstanz)

Ombudsstelle für Flüchtlinge verzeichnet immer mehr Anfragen
Die baden-württembergische Ombudsstelle für die Flüchtlingserstaufnahme - also eine Art Beratungs- und Unterstützungsstelle - hat im vergangenen Jahr 128 Anfragen erhalten. Baden-Württemberg sei das einzige Land mit einer derartigen unabhängigen Institution, teilte das Innenministerium am Mittwoch in Stuttgart mit. Die Anfragen hätten im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent zugenommen, es sei vor allem um gesundheitliche Versorgung, Verlegung und Familienzusammenführung gegangen.
(swr.de. Fakes, Fakes, Fakes, es gibt keine "Flüchtlinge"! Was ist an einer Behörde des CDU-Innenministeriums unabhängig?)

===============
NACHLESE
Persönliche Pfründe haben Vorrang
Der „Aufstand“ gegen Merkels Aufnahmebereitschaft findet nicht statt
Obwohl Angela Merkel riskiert, die Fehler von 2015 zu wiederholen, hat sie von ihrer eigenen Partei nichts zu befürchten. Deren Berufspolitiker sind mehrheitlich so opportunistisch wie zuvor - und gerade mit ganz anderen Sorgen beschäftigt.
VON Ferdinand Knauss
Die Abgeordneten der Unionsparteien sind mit anderem beschäftigt. ... Priorität hat die Sicherung der eigenen Wahlkreise und Listenplätze für die nächsten Bundestagswahlen und die taktische Selbstpositionierung vor dem nächsten Bundesparteitag.
(Tichys Einblick. So machen's alle Parteien.Politiker sind käuflich für Steuergeld. Wo gibt's sonst so viel Lohn für so wenig Leistung? Leser-Kommentare: "Deutschland ist endgültig zum schwer psychotischen Land geworden. Wir suhlen uns in der internationalen Isolation wie 1914 oder 1939. Im übrigen ekele ich mich jeden Tag ein bisschen mehr vor CDU und CSU, ob Seehofer oder Söder, Merkel oder wem auch immer". "Es geht hier offenbar um etwas ganz anderes. 2018 sprach ein gewisser Yascha Mounk in den Tagesthemen von einem '…historischen einzigartigem Experiment …'. Bei diesem Experiment hat man seit 2015 festgestellt, dass die 2 Millionen Moslems noch nicht reichen. Es müssen noch mehr her. Das läuft gerade: '… ein historisch einzigartiges Experiment, um eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine MULTIKULTURELLE zu verwandeln …'. Das läuft hier gerade, ein Experiment. Und wir sind die Versuchskaninchen". "Mir deucht, es ist inzwischen vollkommen Sinnlos hier oder in irgendeinem Forum auch nur irgendein Wort über diese kriminellen, verlotterten, verlogenen, erbärmlichen, heruntergekommenen und korrupten Zustände in diesem Land zu verlieren. Die, die es mit legalen Mitteln ändern könnten sind vollkommen schmerzlos oder saudumm. Es ist vorbei". "Die ÖR Medien haben die größte Schuld.Die Menschen werden für blöd verkauft.In meiner Verwandschaft einige Akademiker, Dr., Prof.und so weiter. Mögen ja in ihrem Beruf hoch qualifiziert sein, aber politisch sind sie einfach doof. Glauben alles, was die in der Tagesschau hören und tönen dann noch altklug daher. Erbärmlich!!")
==================

Chaim Noll
Ein Festakt von kaum zu überbietendem Trübsinn
Mit einem Festakt von kaum zu überbietendem Trübsinn beging der Zentralrat der Juden in Deutschland gestern sein siebzigjähriges Bestehen. Ich habe mir in Israel den von Rundfunk Berlin-Brandenburg ausgestrahlten Live stream angesehen und musste ihn mehrmals verlassen, um im Garten Luft zu schnappen,ein paar Granatäpfel zu ernten oder meinen Augen die Wohltat des blauen Himmels über der Wüste zu gönnen. Mich zu erholen von all dem Schwarz, all den bitteren, biestigen Mienen, dem überalterten, hoffnungslosen Publikum, das vor der Kulisse einer Synagogen-Ruine in Berlin zusammenkam....zahlreiche ehemalige oder noch amtierende Bundesminister und natürlich die Kanzlerin, der devote Schmeicheleien vonseiten der Zentralrats-Funktionäre galten. Sie wird, trotz ihrer Blindheit gegenüber muslimischem Judenhass und ihrer dubiosen Haltung gegenüber Israel, in diesen Kreisen tatsächlich noch hofiert...
(achgut.com. Deutschland-Hygiene nach dem großen Zittern. Ein grauer Einheitstrauerkloß. Mit Corona-Figurenschau wie im Wachsfigurenkabinett.)

Gunter Frank
Bericht zur Coronalage 16.09.2020: Und wieder – keine nationale Bedrohung
Es liegt nun ein neuer Monatsbericht des RKI zur epidemiologischen Lage der Atemwegsinfektionen in Deutschland auf der Basis des Sentinel-Überwachungssystems vom 8. August bis 4. September vor. Es bleibt dabei: Die harten Endpunkte sprechen eindeutig gegen das Vorliegen einer außergewöhnlichen Situation. Natürlich gibt es schwere Krankheitsverläufe, aber das Risiko, davon betroffen zu sein, ist gering. Die Gefahr für die Allgemeinheit wird maßlos überschätzt.
(achgut.com. Die einzige Bedrohung dieses Landes sind seine Politiker.)

Cancel Culture
Heucheln für Anfänger und Fortgeschrittene
Die Aufrufe gegen Cancel Culture treffen offenbar einen Nerv der linken Juste milieu. Es wird versucht, die Methode der Druckausübung gleichzeitig zu begründen und zu leugnen. Dabei entstehen auch Formulierungen zum Einrahmen.
VON Alexander Wendt
...In Deutschland spricht es sich langsam herum, was Cancel Culture bedeutet. Nämlich eine kultische Handlung zum Ausschluss des Falschen, Bösen, Gemeinen und Schmutzigen, die, wenn sie nur konsequent durchgeführt wird, zu einer richtigen und reinen Welt führt. Die „abschließende Formel“ (Roland Barthes) dazu schrieb vor Jahr und Tag, als noch niemand Cancel Culture buchstabierte, niemand anderes als Erich Fried mit „Die Maßnahmen“, genauer, mit den brauchbaren letzten Versen darin:
„Die Feinde werden geschlachtet,
die Welt wird freundlich.
Die Bösen werden geschlachtet,
die Welt wird gut.“
(Tichys Einblick. Die Dummen und Spinner mitdem AQ sind in der Mehrheit.)

"Flüchtlinge" aus Griechenland
Deutschland nimmt rund 3.000 Moria-Migranten auf und will noch weitere holen
Die Bundesregierung hat zugesagt, in einem ersten Verfahren etwa 2.750 Migranten aus Griechenland nach Deutschland zu holen. Für die übrigen Flüchtlinge aus Moria suche sie eine europäische Lösung, an der sich die Bundesrepublik ebenfalls in „angemessenem Umfang“ beteiligen werde.
(Junge Freiheit. 1553 hoch Merkel. Die freie Presse ist so frei, dass sie den Flüchtlings-Neusprech nachplappert.)

Corona-Krise
Sozialversicherungsbeiträge könnten 2021 Höchstgrenze überschreiten
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) haben sich geeinigt, die Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung im kommenden Jahr anzuheben. Grund dafür sei ein zu erwartender Fehlbetrag in Milliardenhöhe in der gesetzlichen Krankenversicherung wegen der Corona-Krise.
(Junge Freiheit. Angela Corona, die schafft das, es ist ihre Krise.)

Spahn: Folge der "Corona-Pandemie"
Erst maskiert, jetzt geschröpft: Krankenversicherung wird teurer
Von WOLFGANG HÜBNER
Derweil sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wegen seiner Vier-Millionen-Villa in juristische Kreuzzüge stürzt, wird bekannt, dass für noch viel mehr Millionen Menschen die Krankenversicherung teurer wird und die Rücklagen der gesetzlichen Krankenkassen kräftig geplündert werden. Ganz nebenbei wird auch die großspurig zugesicherte „Sozialgarantie“, nämlich die von der Berliner Koalition zugesicherte Begrenzung der Sozialbeiträge 2021 auf 40 Prozent, bereits drei Monate später Makulatur. Und das alles natürlich nur wegen „Corona“. Kein Zweifel: Diese politische Pandemie wird gerade für die Normal- und Geringverdiener in Deutschland eine schwere Belastung. Da ist die Erhöhung des Zusatzbeitrags in der Krankenversicherung nur ein Mosaikstein in der staatlichen Abzocke, allerdings ein symbolisch wichtiger. Denn mit dieser Maßnahme zerplatzen alle Illusionen, die Regierung könne die Folgen ihrer Zwangsmaßnahmen zumindest finanziell einigermaßen unschädlich machen. Unverantwortliche Politiker und Parteien in Berlin müssen daran scheitern, den Hochstapler zu spielen, der großzügig alle Rechnungen begleicht – das wurde hier schon vor etlichen Wochen vorausgesagt. Dementsprechend äußerte sich auch der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende, Stephan Brandner: „Es ist skandalös, dass die Bürger nun für die Misere aufkommen müssen, die allein die Bundesregierung zu verantworten hat. Die Finanzierungslücke ist direkt Spahns zahlreichen Fehlentscheidungen, nicht nur im Zuge der Coronakrise, sondern auch schon zuvor, zuzurechnen. Einmal mehr trägt die Last der Bürger, der nun zur Kasse gebeten wird. Auf der einen Seite fehlen Milliarden – auf der anderen Seite verschenken wir Beatmungsgeräte und Masken in alle Welt und nehmen tausende Migranten auf, die fast alle in der gesetzlichen Krankenversicherung landen, ohne Beiträge zu entrichten. Jedem Bürger muss klar sein, wo er den Verantwortlichen für die steigenden Beiträge findet: rund um Merkel und vor allem an der Spitze des Gesundheitsministeriums!“ Die große Mehrheit der Deutschen, die sich brav Mund, Nase und leider auch den gesunden Menschenverstand verhüllt, wird den negativen Folgen von „Corona“ nicht entkommen. Und wer sich demnächst Söder, Laschet, Merz, Spahn oder Scholz als Kanzler leisten zu können glaubt, der soll sich nicht eine Minute wundern dürfen, wie ihm/ihr geschehen wird. Denn die Zeche zahlen in der Politik unseres Landes nur sehr selten diejenigen, die sie angerichtet haben.
(pi-news.net)

Studie
Vor allem Frauen über 70 sind in Flüchtlingshilfe aktiv
Die Mehrzahl der Flüchtlingshelfer ist weiblich. Hierbei seien es vor allem die über 70jährigen, die konkrete Hilfe in Form von Deutschunterricht oder Behördengängen leisteten, ergab eine Studie. Die Flüchtlingshilferinnen hätten ein überdurchschnittlich hohes Bildungsniveau und schätzten die eigene wirtschaftliche Lage überwiegend positiv ein.
(Junge Freiheit. Warum?  Nie darfs Du sie befragen. Denn sie wissen, was sie tun, die Omas gegen Rechts. Nicht alle gehen in die Kirche zum Beten, zumal sie nicht mehr dürfen.)

****************
DAS WORT DES TAGES
Schutzmaßnahmen sind sinnvoll, aber das Virus ist kein Killervirus.Die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren, ist sehr gering, die Wahrscheinlichkeit zu erkranken, hoch gering und die Wahrscheinlichkeit, schwer zu erkranken oder gar zu sterben, äußerst gering.
(Walter Plassmann,Vorsitzender der Hamburgs Kassenärztlichen Vereinigung)
****************

Coronavirus
Jetzt infizieren sich auch wieder Ältere in Deutschland
(welt.de. Humbug!  NZZ: "Am Montag waren es laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) bundesweit 237 Personen. Etwa jeder zweite Patient musste invasiv beatmet werden. Zum Vergleich: 9523 deutsche Intensivbetten standen am selben Tag leer“. Leser-Kommentare: "Sehr geehrte WO Redaktion. Ihr stetiges undifferenziertes Nachbeten der 'Infektionszahlen' ist nicht nur nervig, sondern wird zunehmend ärgerlich. Sie wissen es doch besser! Also schreiben Sie doch, wie es wirklich ist: Es handelt sich um positiv Getestete, eine Zahl, die für sich genommen keinerlei Aussagekraft hat. Fangen Sie bitte endlich einmal an, Ihre Leser korrekt zu informieren - Sie können es doch. Oder dürfen Sie nicht?" "Institut für medizinische Mikrobiologie der Universität Mainz: 'Ein positives PCR-Ergebnis ist nicht beweisend für das Vorliegen einer floriden Infektion bzw. einer andauernden Besiedlung, da die PCR-Untersuchung nicht zwischen vermehrungsfähigen und nicht mehr vermehrungsfähigen Organismen unterscheidet'.Wir sollten mit der Infektionszahl Hysterie aufhören und die tatsächlichen Krankheitsfälle untersuchen".)

Lesung am 17.9. in München
Amazon löscht Titel von Bestsellerautor Akif Pirinçci
Bücher von Akif Pirincci wurden aus den Amazon-Bestelllisten entfernt. Am Donnerstag ist er in München (19 Uhr Bürgersaal Fürstenried) bei der AfD zu Gast. Er ist nicht mehr aus der politisch inkorrekten Zunft wegzudenken: Akif Pirinçci ist ein Signalname und er schreibt bereits an seinem nächsten Buch – trotz handfester Angriffe auf Person und Haus, trotz Diffamierungen in Medien, trotz Kontokündigungen und Boykott durch den Buchhandel. Nur an einigen Orten waren seine wichtigen und Kraft spendenden Bücher noch verfügbar, zum Beispiel bei Amazon. Nun greift der Konzern durch, natürlich ohne Begründung: Titel Akif Pirinçcis wurden gelöscht und finden somit nicht mehr statt! Sie sind nicht auffindbar und jeder weiß, dass viele Leser nur bei Amazon suchen. Das ist ein grober Eingriff in den freien Wettbewerb, der unsere Marktwirtschaft einst auszeichnete. Wie damit umgehen? Natürlich, mit Zusammenhalt gegen das rotgrün inspirierte Zensurvorgehen des Fast-Monopolisten! Der Antaios-Verlag liefert weiterhin alle Bände des unbequemen Autors aus – und man sollte ihn dabei stützen. Denn der Autor ist auf Honarare und Buchverkäufe angewiesen, seitdem das linksliberale Establishment ihn zum „braunen“ Paria erklärte und sein Leben zu zerstören versuchte.
Was gibt es da zu lesen?
Drei Vorschläge:
„Umvolkung“ ist der politische Bestseller von Akif. Es ist die ätzende und zugleich verzweifelte Antwort auf die Frage, „wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden“ – und niemanden interessiert es. Wieso? „Der Übergang“ beschreibt jene selbstmörderische Kraft, die man den Deutschen mittlerweile als die „neue Normalität“ verkauft. Sie sollen sich auf keinen Fall gegen die Zerstörung ihres schönen Landes wehren. Das klappt bisher gut! Wieso? „Akif auf Achse“ ist so etwas wie der Wut-Band des Autors. „Das Schlachten hat begonnen“ – einer der berühmtesten Texte Pirinçcis – ist im Sammelband ebenso enthalten wie weitere scharfe Abrechnungen mit der verrückten, fahrlässigen, dummen und heuchlerischen Politik in Deutschland. Wenn sich seit 2015 etwas geändert hat, ist es dies: Wir sind mehr geworden. Wir lassen niemanden unserer mutigen Einzelkämpfer zurück. Wir sind nicht mehr per Mausklick zu löschen. Wir sind da! Jetzt sind wir für Akif da.
(pi-news.net)

Fragestunde im Bundestag Teil 1
Der zynische Seehofer: Dank an Griechenland, dem man zugleich in den Rücken fällt
Seehofer im Bundestag: „Wir können auch humanitäre Aktionen setzen, weil wir durch die Steuerung und Begrenzung eine größere Zuwanderung verhindert haben.“ Scheinbare Dämme bauen, um sie dann wieder einzureißen - so geht offenbar die Zuwanderungspolitik der Bundesregierung.
Fragestunde im Bundestag Teil 2
Seehofer: Wer nicht mitzieht beim EU-Asylrecht, muss das finanziell spüren
Als Seehofer von der AfD auf sein Wort der "Herrschaft des Unrechts" angesprochen wird, erklärt er es zu "Geschichte". Man habe doch "das Thema" mittlerweile "im Griff".... „Das ist doch Geschichte, was sie fragen. Das liegt alles fünf Jahre zurück. Wir haben die Konsequenzen daraus gezogen. Wir haben Ordnung geschaffen. Wir steuern. Die Zahl der Begrenzungen ist deutlich … ähm … hat gegriffen und deshalb habe ich mich überhaupt bereit erklärt, als Innenminister anzutreten, weil zu diesem Zeitpunkt das Thema in Deutschland durch die Regierung im Griff war.“ ...Die Verantwortung wird von der Person entkoppelt, eine Mittäterschaft („Herrschaft des Unrechts“) weit von sich gewiesen und einfach an die Geschichte übergeben. ...Mindestens Horst Seehofer hat da aber gerade ein Eingeständnis der Schuld abgegeben, das dick unterstrichen werden kann – für die Geschichtsbücher.
VON Alexander Wallasch
... „Aber ohne europäisches Asylrecht, werden wir keine positive und nachhaltige Lösung bekommen,“ so Seehofer.Das Ziel ist also klar, es geht darum nationales Recht auszuhebeln und die zuwanderungskritischen EU-Mitgliedsländer über den EU-Knebel dazu zu zwingen, dieses EU-Asylrecht anzunehmen.
(Tichys Einblick. Leserkommentar: "Der grösste 'Innenversager' aller Zeiten ist nur noch zum Fremdschämen. Anstatt seiner eigentlichen Aufgabe (Bewältigung der Probleme im Inneren) nachzukommen, macht er stetig Aussenpolitik. Anstatt die Gewalt-und Clan-Kriminalität zu bewältigen, sorgt er durch Aufnahme von kriminellen Brandstiftern und deren Unterstützern für den kriminellen Nachschub dieser Organisationen....Seehofer fehlt der Blick für das Wesentliche UND das Westenliche für einen Innenminister – Selbstbewusstsein. Auch sein Auftreten vor den Mikrofonen der Öffentlichkeit wird immer lächerlicher; er wirkt immer mehr wie eine Marionette der Augsburger Puppenkiste, der man die Hälfte der Fäden gekappt hat. Heute sah ich ihn auf YT mit einer Hand in der Hosentasche reden".)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.