Springe zum Inhalt

Renners Spiegelwelt

Wir leben in einer Zeit...

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner MdB *)

Liebe Leserinnen und Leser,
heute einmal ganz metapolitisch und in aphoristischer Spiegelung der Aussagen.

Vielleicht erreicht man hiermit den Einen oder Anderen, der sich sonst nicht so sehr für Politik interessiert und kann ihn mit dem Dargestellten zum Erwachen bringen.

Wir leben in einer Zeit:

In der Mehrheiten sich fügen müssen

und die Interessen der Minderheiten die Richtung bestimmen.In der der Einheimische zum Rechtlosen

und der Fremde zum Rechteinhaber wird.

In der das Fremde uns zum Eigenen gemacht

und uns das Eigene, Stück für Stück, entfremdet wird.

In der die Faschisten sich Antifaschisten nennen

und die Aufklärer dieses Sachverhalts als rechte Radikale und Extremisten diffamiert werden.

Wir leben in einer Zeit:

In der wir das Absterben unserer Art nur mäßig besorgt erkennen,

aber jährlich 250.000 Ungeborene am Leben hindern.

In der lebhafte Buben zu braven, angepasst effeminierten Wesen

und liebenswerte Mädchen zu „ganzen Kerlen“ erzogen werden.

In der das Abseitige zur Norm

und das Normale zum Abseitigen erklärt wird.

In der Kriminalität häufig geduldet

und Ehrlichkeit und Anständigkeit mit Bestrafung rechnen muss.

In der Täter unterstützt und ehrenvoll bedacht werden,

die Opfer häufig allein gelassen und zuweilen verhöhnt werden.

Wir leben in einer Zeit:

In der das Wort „Heimat“ verpönt ist,

aber ein korrupter illegitimer EU-Superstaat Identität schaffen soll.

In der Recht zu Unrecht

und Unrecht zu Recht wird.

in der die Wahrheit zur Lüge

und die Lüge zur Wahrheit wird.

Wir leben in einer Zeit:

In der der Bürger schuften und schaffen muss, damit er dem Staat Unmengen an Steuergeld verschafft.

Dieser Staat aber die eingenommen Steuergelder nicht für seine Bürger und seine Infrastruktur verwendet, sondern an „Versagerstaaten“ weiterreicht, um dort Gefallen zu finden.

Spiegelwelt

Alle Verhältnisse sind gekippt, in jeder Hinsicht in ihr Gegenteil verkehrt, so, als ob wir plötzlich in einer gespiegelten Welt leben würden.

Es liegt an uns, die Dinge wieder zurecht zu rücken!

Das, und nur das ist die Aufgabe einer „Alternative für Deutschland“.

Diese Verhältnisse so zu benennen, wie sie sich zeigen und Wege zu weisen, dieser Spiegelwelt zu entgehen.

Ich grüße Sie und wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

Ihr
Martin E. Renner, MdB
*******
*) Martin E. Renner MdB ist Betriebswirt und Freier Autor (regelmäßige Kolumne bei PI und conservo – wie auch diese hier). 2013 war er einer der 15 Gründungsinitiatoren sowie Mitglied im Gründungsvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.