Springe zum Inhalt

Guten Tag!

Prima Klima!

Flora, Fauna, Kind und Kegel,  ja ganze Parteien passen hinter die Klimahecke, sogar das Klima, gefühlt und selbst gemacht. Wer will schon lange warten, bis für irgendeinen Punkt der Erde eine Statistik der Temperaturen angefertigt ist. Welches Klima soll's denn sein? Husch, Husch, hervor von hinter der Hecke!  Deutscher Wetterdienst: Der Begriff Klima geht zurück auf das griechische Wort klimatos = Neigung, nämlich die Neigung der Erdachse gegen die Ebene ihrer Umlaufbahn um die Sonne.

Das Klima ist definiert als die Zusammenfassung der Wettererscheinungen, die den mittleren Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort oder in einem mehr oder weniger großen Gebiet charakterisieren.

Es wird repräsentiert durch die statistischen Gesamteigenschaften (Mittelwerte, Extremwerte, Häufigkeiten, Andauerwerte u.a.) über einen genügend langen Zeitraum. Im allgemeinen wird ein Zeitraum von 30 Jahren zugrunde gelegt, die sog. Normalperiode, es sind aber durchaus auch kürzere Zeitabschnitte gebräuchlich.

Weitere Klima-Begriffe:
Bestandsklima
Bioklima
Birkenklima
Buchenklima
Kontinentalklima
Küstenklima
Lokalklima
Makroklima
Maritimes Klima
Mesoklima
Mikroklima
Nivales Klima
Regionalklima
Reizklima
Stadtklima
Standortklima

Klimafaktoren
Klimadaten
Klimakarten
Unwetterklimatologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.